Mit Sicherheit gutes Deutsch: praxisorientierte Kurse

Berufsalltag meistern

Inhaltsbeispiele

Der benötigte Wortschatz wird mittels praxisnahen* Übungen gefestigt:

PFLEGE

- Essen und Trinken verabreichen
- Körperpflege

GASTRONOMIE, REINIGUNG und BAU

- relevante Verben und Adjektive

- Geräte und Maschinen

- SUVA-Sicherheitsrichtlinien

 

Situativ werden Hinweise auf schweizerdeutsche Eigenheiten gegeben.

 

Grammatik? Kann ich!

Inhalte
- Modalverben
- Perfekt und Imperfekt
- Imperativ
- Fragesätze
- Konjunktionen, sowie
  Haupt-/Nebensätze
- Negation (kein, nicht, nein)

- Präpositionen

 

Dies wird theoretisch erarbeitet und mittels Alltagsszenen* mündlich gefestigt.

 

Schweizerdeutsch

Inhalte

- Üben gängiger Sätze aus dem
  Berufsalltag 

- Kennenlernen von
  Besonderheiten wie
   öpper, niene, hindere, ...

- Gepflogenheiten: Händedruck,
   Siezen/Duzen,...

 

Die Teilnehmenden müssen die schweizerdeutschen Wörter nicht sagen, sondern verstehen können. Die deutsche Grammatik soll nicht verlernt oder die beiden Sprachen vermischt werden.

Ich konzentriere mich auf die Mundart-Version von Basel und Umgebung.


* aus dem jeweiligen Berufsalltag


Kursdetails

  • Minimum 2 Std/Woche
  • Kursdauer: gemäss Ihren Bedürfnissen
  • Intensiv- und Tageskurse oder Workshops möglich
  • Abschlusstest und Teilnahmebestätigung
  • Kursraum in Ihrer Institution

Voraussetzung Teilnehmende

  • Deutsch A1/A2
  • Wöchentlich 30 Minuten Eigenstudium

Beispiele Kursinhalt Pflege

  • Gängige Sätze üben  "Darf ich Ihnen beim Anziehen der Bluse helfen?"  "Möchten Sie schon schlafen?"
  • Praktische Grammatik   Perfekt: "Sie ist mit dem Rollator in die Cafeteria gegangen."   Modalverben: "Können Sie das Fleisch selber schneiden?"
  • Schweizerdeutsch    nää, gää, gheije, es pressiert, gosch go luege?